Details 4 Grad Prefight

X-Treme Situations

Dieses Modul stellt den finalen Abschluss der Pre-fight Ausbildung im System of self-preservation® dar. Der Schüler konnte sich im ersten Schülergradprogramm die grundlegende survivor mindset bzw. warrior mentality kombiniert mit einem speziellen Aufmerksamkeitssystem zur Gefahrenfrüherkennung und- Vermeidung aneignen (Prefight 1 – Situational Awareness), die ihm hilft potentielle Gefahren frühzeitig zu erkennen und systematisch zu vermeiden.

Das Ausbildungsprogramm des zweiten Grades gab ihm das Rüstzeug dafür, in Extremsituationen seine Handlungsfähigkeit aufrecht erhalten zu können (Prefight 2 – Fearmanagement & Arousal Control) und nicht von Angst und- Panikreaktionen überwältigt zu werden.

Im Programm des dritten Grades wurde er in deeskalativer Kommunikation ausgebildet (Prefight 3 – Conflict Communication) um die letzte Chance der kommunikativen Deeskalation noch nutzen zu können.

All dieses Wissen benötigt er nun für das letzte Pre-Fight Modul des vierten Schülergrades, welches sich inhaltlich mit dem Überleben von Extremsituationen auseinandersetzt. Dieses Modul wurde gemeinsam mit professionellen Personenschützern aus dem Polizei- und Militärbereich entwickelt und für den Zweck des Selbstschutzes modifiziert. Ziel ist es, sich mit der Dynamik und Besonderheit dieser Situation im Voraus auseinanderzusetzen um die Chance des Überlebens zu maximieren.

Inhalte dieses Lehrganges:

  • Armed Robbery (bewaffnete Überfälle)
  • Active Shooting Situations (Amoklagen)
  • Kidnapping & Hostage Situations (Entführungen und Geiselnahmen)
  • Home Security & Home Invasions (Objektschutz und Verhalten bei bewaffnetem Eindringen in den Wohnraum)
  • Public Building Fires (Überleben von Bränden in öffentlichen Gebäuden)

Anmerkung: Der vorherige Besuch der Pre-Fight Module 1 -3 wird drigend empfohlen:

Prefight 1 – Situational Awareness
Prefight 2 – Fearmanagement & Arousal Control
Prefight 3 – Conflict Communication

Fighting lessons for kids